ver­öf­fent­licht am 11. Juni 2021:

Rubrik: Spu­ren­su­che –> Beweisaufnahmen

Kurzer Nachtrag zu: Das Fragezeichen hinter dem katholischen Krankenhaus

Eini­ge ergän­zen­de Infor­ma­tio­nen und ein wei­te­res auf­be­rei­te­tes Luft­bild zum bes­se­ren Ver­ständ­nis des Arnold-Pan­ora­mas. (Wei­ter­le­sen …).


ver­öf­fent­licht am 1. Juni 2021:

Rubrik: Spu­ren­su­che –> Beweisaufnahmen

Das Fragezeichen hinter dem katholischen Krankenhaus

Damit hat­ten ver­mut­lich nicht vie­le gerech­net, dass die Geschich­te eines hun­dert Jah­re alten Fotos so span­nend sein könn­te. Bei einer Online-Ver­an­stal­tung der Volks­hoch­schu­le Her­ford hat­te ich am 20. April 2021 eine Pan­ora­ma-Ansicht der Stadt Her­ford vor­ge­stellt, die der 17-jäh­ri­ge Foto­gra­fen-Lehr­ling Wil­helm Arnold im August 1922 vom Turm der Stift­ber­ger Kir­che auf­ge­nom­men hat­te. Vie­le Fra­gen wur­den an die­sem Abend gestellt, eine muss­te jedoch unbe­ant­wor­tet blei­ben: “Was ist das für ein gro­ßes Gebäu­de hin­ter dem katho­li­schen Kran­ken­haus?”, woll­te eine Teil­neh­me­rin (Frau Huss) wis­sen. Es hat ein wenig gedau­ert, aber inzwi­schen habe ich eine Ant­wort gefun­den. (Wei­ter­le­sen …)


ver­öf­fent­licht im April 2021:

Rubri­ken: Pres­se und Newsletter

Herford rundum vor hundert Jahren

Am 20. April 2021 habe ich in einer Online-Ver­an­stal­tung der Volks­hoch­schu­le mit mehr als fünf­zig Teil­neh­mern das soge­nann­te Arnold-Pan­ora­ma vor­ge­stellt. Hier fin­den Sie mei­ne eige­ne Ankün­di­gung die­ser Ver­an­stal­tung, sowie die Vor- und Nach­be­richt­erstat­tung in den Lokalzeitungen.


ver­öf­fent­licht am 2. April 2021:

Rubrik: Pres­se

Vor 120 Jahren: Haarscharf an einer Katastrophe vorbei

Mein Arti­kel über das Unglück der Lip­pi­schen Eisen­bahn am 31. März 1901 in Her­ford, ver­öf­fent­licht in der Oster­aus­ga­be der »Neu­en West­fä­li­schen«, am 2. April 2021. (PDF-Datei, Lesen …)


ver­öf­fent­licht am 4. Dezem­ber 2020:

Rubrik: Archiv

Traueransprache für Erhard Krull

Am 4. Dezem­ber 2020 wur­de Erhard Krull bei­gesetzt. Er war vie­len Men­schen in der Regi­on nicht nur bekannt, er wird ihnen vor allem in beson­de­rer Erin­ne­rung blei­ben. Als sei­nen Freund hat­te er mich gebe­ten, die Anspra­che bei sei­ner Trau­er­fei­er zu hal­ten (Wei­ter­le­sen …)


 

Die­sen Bei­trag wei­ter empfehlen: